home garten & outdoor

Gartenmöbel aus Holz richtig pflegen und schützen

Holz ist ein natürliches, warmes und zeitloses Material. Gartenmöbel aus Holz fügen sich harmonisch in Ihren Aussenbereich ein und sind sehr widerstandsfähig. Nichtsdestotrotz ist Holz ein lebendiges Material, das sich im Laufe der Zeit verändert und deshalb regelmässig gepflegt werden muss. Nur so kann es alle seinen guten Eigenschaften bewahren. 

fauteuil-bois.jpg
Achten Sie generell darauf, dass Ihre Gartenmöbel aus Holz nicht direkt auf Erde oder Gras stehen. So vermeiden Sie, dass Feuchtigkeit hochsteigt und sich Schimmel bildet. 
Kaffee- oder Weinflecken sollten Sie sofort entfernen. Wenn der Fleck tief in das Holz geht, reinigen Sie die Stelle mit Wasser und einem milden Reinigungsmittel und lassen Sie alles trocknen. Schleifen Sie anschliessend die Stelle sachte ab und gehen Sie mit einem Pflegeprodukt darüber (Teak-Öl oder Lasur). 

Den Winter dürfen Gartenmöbel aus Holz auf keinen Fall draussen verbringen. Wir empfehlen Ihnen ausserdem, die Möbel nicht abzudecken. 
Unser Tipp: Stellen Sie Ihre Holz-Gartenmöbel in einem trockenen, gut belüfteten und geschlossenen Raum (nicht geheizt) unter. 
Im Laufe der Zeit verliert das Holz seine Farbe und bekommt einen schönen, ins Graue gehenden Farbton. Trotz seines leicht verwitterten Aussehens an der Oberfläche behält das Holz seine natürlichen Eigenschaften. 
 

Gartenmöbel aus Akazien- oder Eukalyptusholz

Sowohl Akazien- als auch Eukalyptusholz ist von Natur aus widerstandsfähig gegen Insekten-und Pilzbefall. Mit der Zeit nimmt das Holz einen silbergrauen Farbton an. 
Auf diesen Gartenmöbeln bilden sich leicht Moosbeläge. 
Um sie zu entfernen, reinigen Sie Ihre Gartenmöbel am besten mit Wasser und einem sanften Waschmittel mit Chlorbleiche. Gut nachspülen und trocknen lassen, dann mit feinkörnigem Schleifpapier (Körnung 150) leicht abschleifen und anschliessend entstauben. 

table-acacia-entretien.jpg
 
Wie finden Sie heraus, ob Sie Ihre Möbel behandeln müssen?
Giessen Sie an einer Stelle etwas Wasser auf das Möbelstück. Wenn das Wasser an der Oberfläche abperlt, ist keine Pflegebehandlung notwendig. 
Idealerweise werden Gartenmöbel 2-mal im Jahr mit einem Pflegeprodukt behandelt: vor dem Winter und zu Beginn der Outdoor-Saison.

Wenn Sie das natürliche Aussehen weitgehend erhalten möchten, sollten Sie geölte Gartenmöbel am besten so pflegen: 
* Tragen Sie mindestens 1-2-mal pro Jahr an einem vor Sonne und Regen geschützten Ort ein Pflege-Öl auf. 
* Schützen Sie Ihren Boden mit einer Plane, um Flecken zu vermeiden. 
* Reinigen Sie Ihre Möbel mit einer Wurzelbüste und Wasser mit ein wenig Reiniger auf Chlorbasis.
* Sobald Ihr Möbelstück sauber und trocken ist, tragen Sie das Teak-Öl vorzugsweise mit einem Pinsel auf, um auch schwierige Stellen gut zu erreichen. Wenden Sie das Produkt nach und nach auf allen Teilen des Gartenmöbels an. 
* Nehmen Sie überschüssiges Öl mit einem sauberen Tuch ab. So bleiben beim Trocknen keine Spuren zurück. 
* Das Pflege-Öl ca. 20 Minuten einwirken lassen. 
* Wiederholen Sie den Vorgang, bis das Holz gesättigt ist. 
* Lassen Sie Ihre Möbel vor dem Gebrauch mindestens 48 Stunden windgeschützt im Freien trocknen.

table-jardin-acacia.jpg

FEHLER BEI DER PFLEGE VON GARTENMÖBELN VERMEIDEN
• Wir raten davon ab, mehrere Schichten Teak-Öl aufzutragen. Dies könnte zu Unregelmässigkeiten in der Farbgebung führen.
• Bei geölten Holzmöbeln sollten Sie auch die zusätzliche Anwendung von Wachs, Leinöl, Lack oder Lasur vermeiden, da dies zu irreversiblen Schäden führen kann. 
• Tragen Sie das Öl nur auf, wenn das Holz trocken ist, sonst können sich schwarze Flecken auf Ihren Möbeln bilden.

banquette-eucalyptus.jpg
 

Gartenmöbel aus Teakholz pflegen 

Teak ist ein sehr strapazierfähiges Holz, das sich perfekt für den Aussenbereich eignet. Dank seiner Dichte und des austretenden Öls verrottet Teakholz nicht. Es muss also nicht gestrichen, lackiert oder geölt werden. Außerdem ist es biegsam genug, um klimatischen Schwankungen standzuhalten. 

Aber: Wie alle anderen Gartenmöbel müssen auch Teak-Gartenmöbel angemessen überwintert werden. Wir empfehlen Ihnen auf jeden Fall, Ihre Teakholz-Outdoormöbel einmal im Jahr mit Wasser und ein wenig Waschmittel oder Seife zu reinigen, um Verschmutzungen zu entfernen. 
Wenn Ihr Möbelstück durch mangelnde Pflege und Reinigung grau geworden ist, empfehlen wir Ihnen, es mit einem im Baumarkt erhältlichen Abbeizer zu behandeln. So entfernen Sie Verunreinigungen, Flecken, Schimmel und Reste von Pflegeprodukten. 

table-teck.jpg

Wenn Ihre Gartenmöbel stets gut gepflegt wurden, empfehlen wir Ihnen, sie mit Seifenwasser und einer Bürste zu reinigen und dann eine Schicht Fixiermittel aufzutragen. Das verzögert die Bildung der grauen Patina. Das Fixiermittel wirkt auch gegen Flecken auf Tischplatten etc.
 
Author Name
Dolma,
28.07.2020